Haus am Rosengarten

Haus am Rosengarten


Auftraggeber
öffentlich
Standort
Rhein-Main-Gebiet
Zeitraum
2016-2019
Zeitraum
2015-dato
Status
im Bau
verantwortl. Partner
Martin Wilhelm


Gemeinschaftliches Wohnen für Menschen mit Behinderung

Der zweigeschossige Baukörper des Neubaus wird auf einem Gelände mit Hanglage erbaut. Durch die Verschiebung der Gebäudeteile EG und OG entsteht ein zweigeschossiger Verbindungsbereich als auch zwei eingeschossige Wohngruppen, die so einen direkten barrierefreien Zugang zu einem als Garten geplanten Außengelände mit Möglichkeiten der aktiven Gartengestaltung, Erholungs- und Bewegungseinladungen erhalten. Die Schnittstelle der beiden Wohnebenen sind die gemeinsam genutzten Versorgungsräume, sowie Hausleitung und Räume für Mitarbeiter.
Das Wohnhaus für 24 Menschen mit Hilfebedarf umfasst neben der Wohnnutzung auch Gemeinschaftsräume mit eigenen Terrassenbereichen, Räume für eine Gestaltung des Tages mit Werkhof, Mehrzweckräume und eine Nutzungseinheit für Mitarbeiter und Nebenräume. So stellt das Konzept die Individualität der einzelnen Person in den Vordergrund und ermöglicht, dass jede Person soweit als möglich seine Fähigkeiten, Vorlieben und Eigenheiten einbringen, leben und sich als aktiv-wirksam erleben kann.
Für jeden Bewohner (incl. Kurzzeit) steht ein barrierefreies Einzelzimmer mit einem barrierefreien Einzelbad bereit.

Besonderes Merkmal des verputzten Massivbaus aus wärmedämmenden Ziegeln sind die flach geneigten Falt-Pultdächer, die hier für zusätzliche Belichtung sorgen. Die Fenster sowie die Terrassen und Balkone sind aus Holz, was zum einen gestalterische Akzente setzt, zum anderen zum Wohlbefinden der Bewohner beiträgt.


Standort: Rüdesheim
Kategorie: Neubau // gemeinschaftliches Wohnen
LPH: 1-9
Umfang: ca. 2015qm BGF
Status: im Bau
Projektbeteiligte: STU Ingenieurbüro für Bauwesen GbR / fire protection consult Stockum / Reichelt Ingenieurgesellschaft für Elektrotechnik mbH & Co KG / Reichelt Deschenes Ingenieurgesellschaft mbH
Visualisierungen: mainfeld ffm

verantwortl. Partner: Aspasia Maheras, Martin Wilhelm
Team: Mirjam Berg, Grit Bredemann, Alexandra Camara, Carmo Carvalho, Iris Jaremko